über mich

Über mich

r. hanke, Webbeitrag 2018

„vor die Wand fahren“. Sprachbilder – Bildersprache. Beide Sprachen schildern eine Erfahrung des Menschen mit der Realität. Doch was ist das, diese Wirklichkeit? Benutzen wir vielmehr nur eine subjektive Brille, die wir Realität nennen? Insofern steht im Zentrum meiner Arbeit der Mensch mit seinem Hoffen, seinen Träumen, seinen Zwängen, welcher er mit seinem Bewusstsein der Wirklichkeit transformiert in Bilder. Ihre Assoziationen erweitern  seinen Horizont. Mit neuen Blickwinkeln schaffen sie es die  Wirklichkeit ein wenig besser zu verstehen.

Doch er ist komplex. So zeigt er gern seine Fassade – und was dahinter steckt …? Doch sein Gegenüber hat ebenfalls seine Assoziationsfähigkeit und überbrückt seine Mehrschichtigkeit seiner Ebenen.

Handzeichung_zeigt_mehrfach_Antlitz_davor_gleiche_Maske Realität Bildsprache Assoziation Triptychon auswechselbar uniform Norm Stereotyp Standardisierung Variation Abstraktion Täuschung Metapher Modifikation Imagination Kombinatorik Transformation Denkmuster Individualität Systematik Modell Sinnbild Gesellschaftskritik Realismus
1979_Bitte!_3; Stift auf Papier; 70 x 50 cm
Handzeichnung_zeigt_mehrfach_gespiegelten_typisierten_Umriss_von_Menschen Wahrnehmung Zeichen Zahl Denken Erscheinung Benennung austauschbar Umformung Bildebene Typisierung Stereotyp Variation Imagination Dingwelt Transformation Trugbild Veränderung Schein Relation Realitätscharakter Zeichenrepertoire Gesellschaftskritik Realität Realismus
1979_Ordnung; Graphit auf Papier; 26 x 23 cm
Acrylglasobjekt_zeigt_normierte_Silhouette_von_Menschen_mit_überlagerten_Zahlenfolgen variabel vielschichtig Ebene Transparenz Lichtspiel Kombinatorik Komplexität Illusion Standardisierung Modifikation Typisierung Variabilität Transkription Sichtweise Imagination Transformation System Individualität Inspiration Raumbildung Licht-Schatten Zuordnung Level Erscheinungsbild Realität Massengesellschaft
2016_objekt_02; Vektorgrafik mit Plotter auf Folie vor Acrylglas, Schatten; var. x var. x var. cm

Leider musste ich merken, dass er als Person in der Gesellschaft ausgespart wird. Obwohl er dar ist wird er ausgeklammert, ersetzt von Allgemeinem.

Entsprechend suchte ich nach Möglichkeiten diese Strukturen bildlich umzusetzen. Die Metapher verdichtete sich zum Zeichen. Es ging nicht mehr um eine abzubildende Realität sondern um eine Übersetzung von ihr. Es repräsentiert die Realität und seine Bedeutungen erweitert sie.

Handzeichnung_verzerrter_Mensch_in_Panik Realität Assoziation Emotion Metamorphose unkonventionell abstrahiert Abstraktionsgrad expressiv reduziert abstrahiert Affekt Empathie Umwandlung Menschsein Psyche Gefühlsbewegung Inspiration Intuition Imagination Bedeutung Botschaft Erscheinungsbild Phantasie Reflexion Realitätscharakter Gesellschaftskritik Realismus
1994_papier_049; Tempera auf Papier; 99 x 52 cm
Temperamalerie_zeigt_Verbindung_Verbotsschild_vor_Kreuz Imagination Assoziation Zeichen Realität atypisch Variabilität Abstraktion mehrdeutig transzendent Symbol Code Umformung Wandelbarkeit Umwandlung Umdeutung Semantik Konnotation Assoziationsfeld Intuition Inspiration Interpretation Kombinatorik Information Zeichenrepertoire Bildsprache Realitätcharakter
1997_papier_060; Graphit vor Farbe auf Karton; 100 x 70 cm
Handzeichnung_mit_handschriftlich_gerasterten_Zahlenfolgen_über_abgeklebten_Papierresten Imagination Assoziation Zeichen Realität verschlüsselt Zahl Chiffre Modifikation Schriftbild Komponente Element Geheimnis Bedeutung Beziehung Botschaft Denkmuster Gesamtstruktur Information Raster Relation Struktur System Zeichensystem Variation Konzeptkunst
1996_papier_039; Tempera und Pastellkreide auf Papier; 98 x 65 cm

Um das Übermaß der Möglichkeiten einzugrenzen konzentrierte ich mich auf die Zahl. Auch sie hat unterschiedliche Ebenen. Für die Gesellschaft ist der Mensch nur für seine Steuernummer, Kontonummer, statistische Erhebungen … interessant. Er wird zur Nummer. Gleichzeitig beinhaltet sie als Symbol interkulturelle existenzielle Inhalte. Diese Einheit der Kontraste erschafft einen Freiraum. durch die Beziehung individueller Bedeutungen und gesellschaftliche Vereinbarungen.

Handzeichnung_zeigt_Zahlenfolge_zum_übermaltem_Kreuz_verwandelt Realität Bildsprache Gesellschaft Assoziation Kreuzesweg Abstraktion Transzendenz Umdeutung Umformung Phantasie Normierung Standardisierung Symbol Chiffre Imagination Abstraktionsgrad Transformation Modifikation Kombinatorik Semantik Inspiration Konvention Zeichenrepertoire Realität
2003_papier_020; Tempera auf Laserprint auf Papier und Karton; 100 x 70 cm
Handzeichnung_zeigt_Zeichen_unendlich_und_8 Realität Transkription Modell Zeichen mehrdeutig Zahl Symbol Chiffre Zeichen Code Transkript Transformation Wandelbarkeit Umwandlung Umdeutung Semantik Assoziationsfeld Imagination Inspiration Interpretation Botschaft Zuordnung Information Zeichensystem Realitätcharakter Manipulation Konzeptkunst
2009_papier_007; Graphit und Laserprint auf Folie und Papier vor Karton; 100 x 70 cm
Handzeichnung_mit_segmentierten_Modulen_von_Zahlenfolgen Zeichen Mensch Sichtweise assoziativ fungibel Partikel Komponente Normierung Standardisierung Variabilität Code Imagination komplex Semantik Individualität Inspiration Zeichensystem Relation Struktur Ordnungsprinzip Systematik Relation Erscheinungsbild Wirklichkeit Konzeptkunst Zeichen Mensch Sichtweise assoziativ fungibel Partikel Komponente Normierung Standardisierung Variabilität Code Imagination komplex Semantik Individualität Inspiration Zeichensystem Relation Struktur Ordnungsprinzip Systematik Relation Erscheinungsbild Wirklichkeit Konzeptkunst
2010_objekt_001; Monotypie auf Acrylglas, Schatten; variabel x variabel x variabel cm
Tableau_zeigt_transparente_Module_mit_unlogischen_imaginären_Lichtspielen Zeichen assoziativ Transparenz komplex mehrschichtig Überlagerung Licht-Schatten Kombinatorik Partikel Variation Variabilität Normierung Modul Variabilität Phantasie Imagination Assoziation Erscheinungsbild Transformation Modifikation Erscheinungsbild Relation Raumprinzip
2009_tableau_009; Acrylglas und Farbe auf Dibond, Schatten; 170 x 57 x 11 cm
angeschmortes_Acrylglasobjekt_aus_normierten_Modulen Verletzung Deformation Verstümmelung Leid Schmerz Schaden Traume Norm Standardisierung Systematik Transformation Modifikation Imagination Modell Sinnbild Raum
2015_objekt_008; Acrylglas; 120 x 58 x 62 cm
2010_tableau_003; Farbe auf Acrylglas und Dibond, Schatten; 180 x 120 cm

Ein Schlaganfall, der meine Sprache völlig zerstörte, schleuderte mich von der Theorie in die Praxis. Bei der Aufarbeitung sah und bewertete ich unterschiedliche Faktoren anders, vor allem die Beziehung zwischen der Struktur der (Bild-)Sprache und der Wahr-Nehumg der Realität. Am eigenen Körper musste ich erfahren, über welche Fähigkeit des Menschen hat um Reste der Wahrnehmung zu neuen Strukturen zusammenfügen. Variabilität und Normierung werden im allgemeinen als Gegensatz gesehen. Doch dieser Dualismus ist zwei Seiten einer Sache. Das Gehirn fügt sie zu einer Einheit zusammen. Wie vieles, was häufig als Unterschied gesehen wird. 

normierte_Module_auf_4_Acrylglasplatten_mit_proportional_skalierten_Kreissegmenten Realität Assoziation auswechselbar Zeichen Chiffre Transparenz Element Komponente mehrschichtig Variabilität Umformung Version Zuordnung Gesamtstruktur Raum Layer manipulieren Erscheinungsbild Standardisierung Stereotyp Variation Minimalismus Raum Konzeptkunst
2009_schichtobjekt_015a
werden_variabel_zugeordnet Realität Bildsprache Gesellschaft Assoziation Chiffre Element Differenzierung Transformation Vernetzung Komposition Variation Reflexion Version Zeichensystem mutabel Plexiglas Normierung Modul Variation Kombinatorik Komplexität Modifikation Standardisierung Raumprinzip Objektkopplung Relation Version Holismus Konkrete_Kunst
Die Arbeit besteht aus 4 Ebenen mit normierten, transparenten Modulen,
Raumfolge_Drehung_verändern_Formen Realität Assoziation disponibel Transparenz Acrylglas vielschichtig Normierung ganzheitlich Typisierung Komponente Überschneidung Kombinatorik Variabilität Variationsreichtum Verwandlungsfähigkeit Tiefenraum Transformation Ordnung Normierung Individualität Variabilität Wechselbeziehung Konzeptkunst Konkrete_Kunst
die in sich variabel zugeordnet werden können.
Variabilität_Normierung_sind_gleich Realität Bildsprache Assoziation mutabel ganzheitlich Komplexität Relation Segmentierung Artefakt Komponente Reflexion Transparenz Polymer Technik Ebene Multilayer Wechselwirkung Kombinatorik Variation Derivat Version Schnittmenge Modulation Modifikation Verwandlungsfähigkeit Komponente Lichtspiel Konzeptkunst
Durch die Raumfolge, Drehung und die Lichtverhältnis entstehen neue Formen.
Acrylglasobjekt_mit_unterschiedlichen_Modulen Bildbeschreibung Transparenz Lichtspiel Täuschung Illusion Zeichen Chiffre Standardisierung Variabilität Umdeutung Imagination organisiert System Struktur Assoziationsfeld Bedeutung Individualität Inspiration Multilayer Überschneidung Realität Wirklichkeit Realitätscharakter Konzeptkunst
2016_objekt_02; Vektorgrafik mit Plotter auf Folie vor Acrylglas, Schatten; var. x var. x var. cm
Acrylglasobjekt_mit_unterschiedlicher_Zuordnung digital variabel austauschbar Ebene Laserdruck Print Mehrschichtigkeit Ziffer Assoziation Segmentierung Komponente Sichtweise Phantasie Wahrnehmung Bildsprache Imagination Komposition Strukturalisierung Raumbildung Licht-Schatten Tiefenerstreckung Level Erscheinungsbild
Die 8 normierten Module können variabel zusammengesetzt werden.

Immer stärker sah ich Bezüge zu den Naturwissenschaften. Die Strukturen sind ähnlich wie vieles, was der Mensch ersann. Wie die Kunst. Beide stellen die Wahrnehmung dar; ihre Strukturen bei der Entwicklung sind vergleichbar. In beiden Gebieten ist der Nutzer gefragt um die Ergebnisse interpretieren zu können; beide schaffen neue Weltsichten, fordern die Kraft der Assoziation. Und ihre neueste: Als Handwerkzeug erschafft sie mit einem Mausklick eine neue Realität. 

Fotodruck_mit_Vektorgrahik_veränderter_Sraßenflucht Realität Bildsprache Gesellschaft Assoziation Architekturfoto expressiv manipulieren unkonventionell atypisch individuell digital Technik Fassade Blickwinkel Umwandlung Modifikation Derivat Illusion Imagination Inspiration Intuition Phantasie Erscheinungsbild Raum Realität Variation Version
2012_foto_001_4;02,d; entwickelt mit Vektorgrafik
Fotodruck_einer_Sraßenflucht Realität Bildsprache Gesellschaft Assoziation Architektur Architekturfoto Version digital Technik Fassade Komponente Blickwinkel Bedeutung Farbraum Illusion Inspiration Intuition Erscheinungsbild Raum Realität Wirklichkeit Realitätscharakter Sichtweise Realismus Konzeptkunst
2012_foto_001_4;02,k
Fotodruck_mit_Vektorgrahik_verändertes_Hochhauses Realität Bildsprache Gesellschaft Assoziation Architektur Fassade expressiv manipulieren unkonventionell atypisch digital Technik Fassade Trugbild Illusion Version Transformation Modifikation Derivat Farbraum Illusion Imagination Individualität Inspiration Phantasie Erscheinungsbild Realität
2012_foto_001_3;03; entwickelt mit Vektorgrafik

 r. hanke, 2018